Einträge von Anja Limmer

FAZ: Herz-CT statt Katheter?!

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete am 09.10.2019 in ihrem Artikel „Übergriffe mit dem Katheter“ über den ungebremsten Trend zu Katheter-Untersuchungen der Herzgefäße. In Übereinstimmung mit den aktuellen Leitlinien beklagen verschiedene Experten, dass bei der Behandlung von möglichen Gefäßverengungen (sogenannten Stenosen) zu schnell der der Griff zum Katheter erfolgt. Stattdessen sollte zunächst immer abgeklärt werden, ob […]

Vorsorge-Darmspiegelung: Jetzt schon für Männer ab 50

Seit dem 19.04.2019 können Männer schon mit 50 Jahren eine Darmspiegelung zur Früherkennung von Darmkrebs in Anspruch nehmen. Damit wird endlich der Tatsache Rechnung getragen, dass das Erkrankungsrisiko bei Männern bereits ab 50 deutlich ansteigt. Bei Frauen bleibt die Altersgrenze für die Vorsorge-Darmspiegelung bei 55 Jahren. Nach wie vor haben Frauen und Männer ab 50 […]

Weltkrebstag 2019: Vorsorgetermin vereinbaren

Zum Weltkrebstag rückte das Thema Darmkrebsvorsorge in den Fokus der Medien. Für den Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e. V und die Stiftung LebensBlicke ein guter Anlass, um auf die Aktion „Vorsorgetermin“ aufmerksam zu machen: Ein Anruf zur Terminvereinbarung genügt, um den ersten Schritt für eine effektive Darmkrebsvorsorge zu machen. „Darmkrebs steht auf der Liste der […]

HRV-Biofeedback im Forum Spitzenmedizin

Unsere Studie zur Wirksamkeit von HRV-Biofeedback bei Herzinfarkt-Patienten steht kurz vor dem Abschluss. Inzwischen hat sie auch überregional Aufmerksamkeit in den Medien erregt: Für die Beilage FORUM SPITZENMEDIZIN der Süddeutschen Zeitung vom 28. Juni 2018 wurden Dr. med. Martin Laser und Frau Dipl.-Psych. Anja Limmer interviewt. In leicht verständlichen Worten stellt der Artikel das Wirkprinzip […]

Herzinfarkt? Am besten vorbeugen!

Ein aktueller Online-Artikel des Magazins „GEO“ weißt darauf hin, dass sich 75% der Herzinfarkte recht einfach vermeiden ließen. Neben den klassischen Risikofaktoren, wie Rauchen, Übergewicht, zuwenig Bewegung und unausgewogene Ernährung,  wird dort auch der Einfluss psychischer Belastungen transparent gemacht. Und die Botschaft ist für alle gleich: Vorbeugen ist besser als Nachsorgen. Speziell zur messbaren Wirkung von […]

Darmkrebsmonat März – alle Jahre wieder?

Auch dieses Jahr macht die Felix Burda Stiftung mit einer skurril anmutenden Werbekampagne auf den Darmkrebsmonat März aufmerksam: Eine Frau. Am Pool. Ein Schrei! Doch was steckt dahinter? Handlungsbedarf und Nutzen von Darmkrebsvorsorge erkennen Es gibt viele Todesarten gegen die man einfach nichts tun kann. Gegen Darmkrebs aber schon! Daher appellieren die Initiatoren mit dem […]

Merry Christmas +++Frohe Weihnachten+++καλά Χριστούγεννα

Das gesamte Praxisteam der Inneren am Stadtpark dankt allen Patienten und Patientinnen sowie unseren Kooperationspartnern für ihr Vertrauen, dass Sie auch 2017 wieder unserer fachlichen Expertise und Betreuung entgegengebracht haben. Einen herzlichen Dank sagen wir auch für das tolle Engagement und Interesse, das schon so viele unserer Herzinfarktpatienten unserer Präventionsstudie mit HRV-Biofeedback entgegengebracht haben. Wir wünschen […]

Aktueller Artikel zu unserer Studie für Herzinfarktpatienten

Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Studie zu HRV-Biofeedback nach Herzinfarkt. Über dieses Entspannungsverfahren, das über fokussierte Atmung direkt auf die Herzratenvariabilität abzielt, wurde nun erneut in der Presse berichtet. Der Artikel in der Nürnberger Zeitung vom 15.09.2017 beschreibt unseren Ansatz, den Umgang mit Stress gezielt in die Therapie nach einem Herzinfarkt […]

Darmkrebsmonat geht zu Ende – Wann kommt das Einladungsverfahren?

(21.03.2017) „Die Bilanz aus 15 Jahren Darmkrebs-Screening belegt den großen Erfolg der Darmspiegelung im Rahmen der Darmkrebsvorsorge“, erklärt die Sprecherin der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte, Dr. Dagmar Mainz, anlässlich des Darmkrebsmonats 2017. „Ein Einladungsverfahren für anspruchsberechtigte Versicherte ist längst beschlossene Sache. Die Umsetzung lässt immer noch auf sich warten.“ Einladungsverfahren zur Darmkrebsvorsorge für Alle Die Analyse der […]

HRV-Biofeedback für Entspannung und Gesundheit

Trainieren Sie Ihre „innere Bremse“   Gesundheit und Leistungsfähigkeit werden maßgeblich durch die Aktivität unseres vegetativen Nervensystems beeinflusst. Es besteht aus dem Parasympathikus (unserer „inneren Bremse“) und dem Sympathikus (unserem „Gaspedal“). Besonders die parasympathische Aktivität, die Entspannung und Regeneration im Körper vermittelt, ist für das Wohlbefinden ausschlaggebend. Allerdings wird es in Zeiten von anhaltendem Stress […]