Covid-19 und Ihr Herz: Wer ist ein Risikopatient?

Wir wissen inzwischen alle, dass die Infektion mit Covid-19 von ganz harmlos bis tödlich verlaufen kann. Besonders gefährdet scheinen Risikopatienten (Alter>60, Vorerkrankungen) zu sein. Die Covid-19 Infektion geht oft mit Gefäßentzündungen einher, nicht nur in der Lunge, sondern auch in anderen Organen wie z.B. dem Herz.

In einem aktuellen Artikel der Fachzeitschrift der European Society of Cardiology für präventive Cardiologie fassen die Autoren die aktuelle Forschungslage zusammen: Einige Covid-19 Patienten zeigen auch kardiologische Symptome, wie Arrhythmien oder akutem Koronarsyndrom. Aktuell lässt sich aber noch nicht sagen, ob es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen diesen Herzbeschwerden und der Covid-19 Infektion gibt. Aber selbst wenn dieser nicht besteht und es sich „nur“ um Komplikationen handelt, wie sie auch bei allen anderen Krankheiten durch eine Belastung des Herz-Kreislaufsystems auftreten können:

Sind die Gefäße bereits vorgeschädigt mit Plaques oder Verkalkungen können besonders leicht Ereignisse wie Herzinfarkt oder der plötzliche Herztod ablaufen. Das gilt insbesondere, wenn keine schützenden Medikamente im Einsatz sind. Mehr denn je, liegt uns deshalb unsere Kampagne „Kampf-dem-Herzinfarkt“ am Herzen: Wir empfehlen Ihnen eine Kalkscore Untersuchung des Herzens, um Sicherheit über das eigene Risiko für einen Herzinfarkt zu bekommen. Bei auffälligem Befund kann eine medikamentöse Therapie Sie vor einem Herzinfarkt schützen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.