Zum Weltkrebstag rückte auch das Thema Darmkrebsvorsorge wieder in den Fokus der Medien. Für den Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e. V. und die Stiftung LebensBlicke ein guter Anlass, um auf die Aktion „Vorsorgetermin“ aufmerksam zu machen:

Ein Anruf zur Terminvereinbarung genügt, um den ersten Schritt für eine effektive Darmkrebsvorsorge zu machen.

„Darmkrebs steht auf der Liste der krebsbedingten Sterbefälle ganz oben, und das, obwohl die Krankheit bei rechtzeitiger Diagnose heilbar ist“, sagt die Sprecherin des Berufsverbandes der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte. „Der Erfolg im Kampf gegen den Darmkrebs hängt entscheidend davon ab, dass die Menschen die Angebote zu Vorsorge und Früherkennung annehmen. Das ist nicht schwer: Im Internet kann jeder unter www.darmvorsorge-jetzt.de ein Vorsorgeangebot in Wohnortnähe finden.“ Auch in unserer Praxis erhalten Sie telefonisch einen Termin für die Untersuchung zur Darmkrebsvorsorge – rufen Sie uns an unter: 0911 / 32 38 44 20.